Warum einen Welpen aus kontrollierter Zucht kaufen?

Ich züchte im 1. Club für Boston-Terrier  (VDH/FCI) aus kontrollierter Zucht.

Was bedeutet das?

Die Hunde, die möglicherweise für die Zucht eingesetzt werden sollen, müssen erst die  entsprechenden Anforderungen mitbringen. Erst dann können die Hunde für eine Zuchtzulassungsprüfung angemeldet werden. Die Zuchtstätte wird vorab besichtigt, wo und wie die Mutterhündin und die Welpen aufgezogen werden und wieviel Zeit ihnen täglich zu Verfügung steht ( Eigentlich ist es es Fulltimejob) und das über ein ca. Vierteljahr!  Boston Terrierwelpen dürfen im CBD nicht ausserhalb des Hauses  in Nebengebäuden oder ähnlichem gehalten werden! Die Zuchthündinnen müssen eine angemessene Pause von ca. 1 Jahr  haben, bevor sie wieder gedeckt werden dürfen, nach grossen Würfen,  oder einem Kaiserschnitt, noch länger.

Eine Kontrolle durch den Zuchtwart ist jederzeit möglich. Ab der 8. Lebenswoche wird der Wurf vom Zuchtwart abgenommen, d.h., die Babys müssen vorher vom Tierarzt (was eine tierärztliche Untersuchung voraussetzt ) geimpft , gechipt und vom Züchter mehrfach entwurmt sein. Sollte eine Hündin zwei Kaiserschnitte haben,( aus was für Gründen auch immer) wird sie im CBD zum Wohle der Hündin aus der Zucht genommen und auch eine Altersgrenze ist festgesetzt! Wenn es Ihnen möglich ist, besuchen oder kontaktieren sie mehrere Züchter, Sie werden es merken, Welpen, die in einem gutem sozialen Umfeld aufwachsen, werden Sie immer freundlich,eher überschwenglich begrüssen! I

Wenn Sie dennoch  Fragen haben, kontaktieren Sie doch einen der Zuchtwarte des CBD`s, oder fragen Sie beim Dachverband des Deutschen Hundewesens nach (VDH)!

 

Warum nicht ohne Ahnentafel/ ohne aus kontrollierter Zucht( VDH/FCI ) ?

Immer öfter werden Hundewelpen aller Rassen ohne Ahnentafel auf verschiedenen Plattformen angeboten!

Z.T. kann nicht nachvollzogen werden,wo die Hunde denn wirklich herkommen, z.B. wieviele Würfe eine Mutterhündin schon hatte, wie sie und die Welpen gehalten wurden und ob die Hündin eine angemessene Welpenpause hatte, ob die Blutlinien der Elterntiere zusammen passen, ect., ect.! Oftmals lassen sich Aussagen nicht nachvollziehen, Welpen aus kontrollierter Zucht (VDH/FCI) haben Immer Ahnentafeln, ohne oder auf Anfrage ist nicht möglich! 

Gerade Boston Terrier werden immer wieder in neuen, wundersamen Farbschlägen als Raritäten angepriesen, die im Standard des Boston Terriers nicht vorkommen und nicht zur Zucht zugelassen sind! 

Leider werden auch so oft zwei grundverschiedene Rassen miteinander verpaart, die dann einen pseudo Rassenamen bekommen, welche Gene diese Nachkommen tatsächlich  vererbt bekommen  weiss niemand .

Stern TV hatte 2017 einen sehr guten Beitrag, warum man gerade deshalb darauf achten sollte, dass die Ahnentafeln vom VDH/FCI ausgestellt sein sollten!

Informieren Sie sich einfach vorzeitig bei Züchtern, Vereinen oder beim VDH!

Es liegt in ihren Händen, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!. Zucht ist trotzdem immer ein Experiment!